Villa im Weinberg 1.0

Einfamilienhaus in Halbhöhenlage

Bauherr: Privat
Bauzeit:  2004
BRI:       ca. 800 m3

Fotos: Burkhard Walther Architekturfotografie, Stuttgart

Das abbruchreife Haus, das im Kern aus dem Jahre 1912 stammt, konnte gerettet und revitalisiert werden. Nach der Kriegszerstörung war es verändert und verbreitert wieder aufgebaut worden. Der Eingang der Hauptwohnung wurde wieder an den Ursprungsort auf der Ostseite zurückverlegt. Dort schließt ein neues Entree an, das in den großzügigen Wohnbereich führt.

Das Obergeschoss blieb strukturell unverändert, im Dachgeschoss wurde der Dachraum geöffnet. Im Süden des Hauses wurde eine Stahl-Holz-Terrasse angebracht. Die neue Garage bildet das Fundament der Westterrasse, die an die Weinbergmauern anschließt. Die Fensterflächen im Süden wurden vergrößert, Dach und Fassade wärmegedämmt. Das Typische dieser Stuttgarter Häuser blieb erhalten.

Villa im Weinberg 1.0Anja Kilian