Biothermisches Dreiwohnhaus

Niedrigenergie-Wohnhäuser

Bauherr:  Eigentümergemeinschaft
Bauzeit:  April 2004 – April 2005
BRI:       ca. 2.900 m3   (Häuser), 2.200 m(Tiefgarage)

Fotos: Burkhard Walther Architekturfotografie, Stuttgart

Die Sillenbucher Wohnanlage des privaten Bauherrn besteht aus 3 einzelnen Wohnhäusern, welche durch eine Tiefgarage im Untergeschoss miteinander verbunden sind. Sieben Wohneinheiten sind auf ein- und doppelstöckige (Maisonette-) Wohngrundrisse verteilt.  Gebäude- und Dachform entspricht der im Wohngebiet vorherrschenden Bebauung, wird jedoch durch eine einfache Geometrie auf das Wesentliche reduziert.

Die mit dunkelfarbenen Eternit verkleideten Gebäude öffnen sich an der Südfassade mit einer vollflächige Verglasung. Signalfarbene Treppenhaustürme setzen Vertikale Akzente.
Die Gebäude werden ausschließlich durch Geothermische Wärme mit Wärmepumpen beheizt. Stromgewinnung erfolgt, neben öffentlichem Versorger, aus den auf den Dächern vollflächig verlegten Photovoltaikanlagen. KFW-60. Geothermische Heizung.

Biothermisches DreiwohnhausAnja Kilian